Termin vereinbaren     telefon 03 931 / 491 229

arzt bitte

Kreuz

NOTFALL LEBENSGEFAHR 112

BEREITSCHAFTSDIENST 116117

PRAXISTERMIN 03931 / 491229

 

 

 

 

INFO  

 

 
BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Wir testen, wir impfen. Haben Sie noch weitere     CORONAFRAGEN    ??

 

Unter "praxis" oder "gesund" erhalten Sie viele Hinweise. Oder ist die Schlange zu lang? Nutzen Sie die Kontaktfunktion!

 

Außerdem geht's schnell mit „Suche“ und „Stichwortliste“.

vogel_ng
Praxis Coronamangement

Sie brauchen einen Schnelltest? Sie brauchen einen PCR-Abstrich?

 

Vereinbaren Sie einen Termin!

 

 

 

 

Praxis Impfen

 

Sie haben Fragen zur Impfung? Sie wollen geimpft werden?

 

Vereinbaren Sie einen Termin!

Außenstellen

Nächste Sprechstunde in Kalbe:

 

14.04.21 ab 09.45H

 

Nächster Hausbesuch in Nennhausen:

 

06.05.21 ab 10.00H

 

Auch dort testen und impfen wir. Eine vorherige Terminvereinbarung ist jedoch nötig.

 

Zu wenig Zeit? Zu weit weg? Nutzen Sie die Kontaktfunktion!

 

 

Wer kann sich impfen lassen?

In Sachsen-​Anhalt aktuell:

 

Priorität 1

- ab 80 Jahre

- Pflegebedürftige Menschen

- Pfleger*innen
- Medizinische Einrichtungen


Priorität 2

- ab dem 70. Lebensjahr
- Personen mit Trisomie 21,
- Z.n. Organtransplantation,
- bei Demenz, geistigen Behinderung, schwerer psychiatrischer Erkrankung, insbesondere bipolare Störung, Schizophrenie oder schwere Depression
- Personen mit Tumorerkrankung
- Personen mit interstitieller Lungenerkrankung, COPD, Mukoviszidose oder einer anderen, ähnlich schweren chronischen Lungenerkrankung,
- Personen mit Muskeldystrophien oder vergleichbaren neuromuskulären Erkrankungen,
- Personen mit Diabetes mellitus (mit HbA1c ≥ 58 mmol/mol oder ≥ 7,5%),
- Personen mit Leberzirrhose oder einer anderen chronischen Lebererkrankung,
- Personen mit chronischer Nierenerkrankung,
- Personen mit Adipositas (Personen mit Body-​Mass-Index über 40),
- Personen mit hohem Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf nach einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-​CoV-2 besteht

 

- bis zu zwei enge Kontaktpersonen
a) von einer nicht in einer Einrichtung befindlichen pflegebedürftigen Person
b) von einer schwangeren Person

c) von Personen, die in stationären Einrichtungen zur Behandlung, Betreuung oder Pflege geistig oder psychisch behinderter Menschen tätig sind oder im Rahmen ambulanter Pflegedienste regelmäßig geistig oder psychisch behinderte Menschen behandeln, betreuen oder pflegen,

 

-Personen, die in Bereichen medizinischer Einrichtungen mit einem hohen oder erhöhten Expositionsrisiko in Bezug auf das Coronavirus SARS-​CoV-2 tätig sind, insbesondere Ärzte und sonstiges Personal mit regelmäßigem unmittelbarem Patientenkontakt, Personal der Blut- und Plasmaspendedienste und in SARS-​CoV-2-Testzentren,
Polizei-​ und Ordnungskräfte, u.ä. Personen im Auslandseinsatz.


Personen, die in Kinderbetreuungseinrichtungen, in der Kindertagespflege und in Schulen tätig sind,
Personen, die im öffentlichen Gesundheitsdienst oder in besonders relevanter Position zur Aufrechterhaltung der Krankenhausinfrastruktur tätig sind,
Personen, die in Einrichtungen nach § 36 Absatz 1 Nummer 3 oder Nummer 4 des Infektionsschutzgesetzes oder in sonstigen Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe oder in Frauenhäusern untergebracht oder tätig sind,
Personen, die im Rahmen der nach Landesrecht anerkannten Angebote zur Unterstützung im Alltag im Sinne des § 45a des Elften Buches Sozialgesetzbuch regelmäßig bei älteren oder pflegebedürftigen Menschen tätig sind.


Personen im Alter ≥ 60 Jahren mit dem Impfstoff Astra

 Coronafallzahlen 

240 (Sieben-Tage-Inzidenz für LK Stendal)
Stand: 12.04.2021 (Quelle LK SDL)

Vergleichen Sie den aktuellen Stand:

Information vom Landkreis Stendal