Termin vereinbaren     telefon 03 931 / 491 229

arzt bitte

Kreuz

NOTFALL LEBENSGEFAHR 112

BEREITSCHAFTSDIENST 116117

PRAXISTERMIN 03931 / 491229

 

 

 

 

INFO  

 

Link verschicken   Drucken
 

ÜBERSICHT UNTERSUCHUNGSMETHODEN

 

 

Ohne Sauerstoff kein Leben – es ist reichlich in der Atmosphäre vorhanden.

 

Wichtig ist für uns, die Sättigung des Blutes zu messen. Sofort können wir Schlussfolgerungen über den Kreislauf- und Atemwegszustand ziehen.

 

 

 

Um die Sauerstoffsättigung zu messen benutzen wir ein einfaches Pulsoxymeter. Innerbalb von Sekunden erhalten wir einen Basiswert für den Sauerstoff, ggf. auch für Pulsstärke, -frequenz, und –variabilität.

 

Ein weiterer Basiswert in der Medizin ist der Blutdruck. Er lässt sich sehr einfach mit einer Manschette messen und gibt sehr schnell Auskunft über den Herz-Kreislaufzustand. Herzinfarkt und Schlaganfallrisiko hängen eng mit ihm zusammen. Auch andere Erkrankungen an verschiedenen Organen können die Folge sein.

 

 

Wir messen den Blutdruck in Ruhe und auch unter Belastung auf dem Ergometer. Außerdem wird klassischerweise während der Schellongtestung der Blutdruck zur Schwindelabklärung gemessen, eine Langzeit- oder 24H-Messung gibt besonders gute Auskunft über die Therapieeinstellung beim Bluthochdruck, Hypertonus.

 

 

Das EKG ist eine Schlüsseluntersuchung auch in der Allgemeinmedizin. Es lässt sich in Ruhe, und unter Belastung auf dem Ergometer durchführen, im Notfall, im Hausbesuch, als Langzeit- bzw. 24H-Messung. In jeder Untersuchungsvariation ergeben sich für uns spezielle Werte, die eine genauere Aussage über die Herzgesundheit zulassen.

 

Auch die ABI-Messung (Knöche-Arm-Index) und Pulswellen-Messung sind einfache Messmethoden. Sie liefern uns sofort Aussagen über den Gefäßzustand, z.B. ob Verschlüsse, oder Verkalkungen vorliegen. Eine Bestimmung von Durchblutung und Arteriosklerosegrad hilft Schlaganfall und Herzinfarktrisiko sinnvoll zu ermitteln.

 

 

Ultraschall: eine einfache, schnelle und effiziente Methode um Bilder aus dem Innern des Körpers zu erhalten. Besonders zugänglich für den Ultraschall sind Schilddrüse, Halsregion, Bauch, Becken, Gefäße und z.T. der Knochen.

 

Dopplerverfahren: Darstellung der Strömungsverhältnisse in Gefäßen, Anomalitäten an der Durchblutung von Organen und Gefäßen können festgestellt werden, wiederum ein einfaches und effizientes Verfahren, um wichtige Befunde schnell zu erheben. Schlaganfall und Gefäßerkrankungen kann so diagnostisch begegnet werden.

 

Densitometrie - Knochendichtemessung per Ultraschall ist für uns ein wichtiges Instrument Osteoporose, bzw. deren Vorstufen schon frühzeitig zu erkennen. So kann rechtzeitig gegengesteuert werden, bzw. eine Therapie begonnen werden.

 

Die Bioimpedanz misst Gewebszusammensetzung, Fettgewebe, Muskulatur Flüssigkeitshaushalt, Zellzustand auf Niveau medizinischer Studien. Unterschiedliche Arten der Muskelarmut, Adipositas, des Flüssigkeitsmangels, oder – überschusses wie sie bei vielen unterschiedlichen Erkrankungen auftreten lassen sich sehr gut bestimmen und im Verlauf kontrollieren.

 

 

Die Spirometrie wird bei uns routinemäßig zur Bestimmung der Lungenleistung eingesetzt. Asthma, chronische Bronchitis und vor allem das Rauchen lassen schon Defizite bei der Lungenleistung erkennen. Natürlich besser als jedes Atemwegsspray: Reduktion – am besten Stopp des Nikotinkonsums!

 

Die Audiometrie ist die Hörtestung in verschiedenen Frequenzen. Sie ist notwendig um Vorsorgeuntersuchungen bei Kindern durchzuführen und ist bei Defiziten bei der Sprachentwicklung erforderlich. Außerdem ist sie wichtig bei Hör- und Ohrschäden.

 

Das Auge und die Sehkraft sind wichtig. Deswegen führen wir die Perimetrie durch, die Gesichtsfeldbestimmung. Bei messbaren Ausfällen lässt sich grüner Star frühzeitig erkennen, noch bevor es zur Erblindung kommt.

Wenn Sie mehr zum Sinn und Hintergrund der Untersuchungen wissen wollen, interessieren Sie bestimmt auch unsere Leistungsschwerpunkte.