Termin vereinbaren     telefon 03 931 / 491 229

arzt bitte

Kreuz

NOTFALL LEBENSGEFAHR 112

BEREITSCHAFTSDIENST 116117

PRAXISTERMIN 03931 / 491229

 

 

 

 

INFO  

 

Link verschicken   Drucken
 

mitmachen

 

mitmachen

 

 

mitmachen

 

mitmachen

 

 

Diese Seiten wollen Sie zum Mitmachen bewegen.

 

Verstehen Sie bitte Gesundheit als etwas, was aktiv erarbeitet werden muss.

 

mitmachen

 

Mediziner, Therapeuten - - - das ganze Gesundheitssystem - - - können Ihnen Gesundheit nie in Form einer einzigen Art "Zaubertablette" geben, es Bedarf - - - im Gegenteil - - - immer Ihrer Mitwirkung, Ihrer Einstellung und Ihrer Entscheidungen.

 

unmögliches

Dabei geht es uns nicht darum, Unmögliches von Ihnen zu verlangen. Sie sollen keinen Idealbildern hinterherjagen. Verändern Sie sich nicht gegen Ihre eigenen Überzeugungen und Vorlieben – das wird nicht zu einem dauerhaften Erfolg führen. Verbiegen Sie sich nicht oder quälen sich am Ende. Aber hinterfragen Sie einmal Ihre Gewohnheiten, die vielen Arten von Routine und Gewohnheiten, die manchmal zu Erkrankungen oder Verschlechterung von Gesundheitszuständen führen können.

einfach schön

Genießen Sie Ihr Leben, Ihren Körper, Ihre Gesundheit, Ihre Freiräume, dazu gehört so vieles, nicht nur das Essen, der Urlaub, Ihre Freizeitaktivitäten. Erleben Sie Ihren Tag bewusst und suchen Sie auch im Alltäglichen nach Wertvollem. Vitamine, Lust, Energie, ein vielschichtiger Mix von Eigenschaften, den Sie sich selbst aus der Umwelt zuführen verleiht Ihnen den Schwung, den Sie brauchen, um Ihre Aufgaben bewältigen zu können.

krankheit verstehen

Auf einmal, ganz plötzlich – oder auch ganz allmählich. Irgendwann kann es uns erwischen und wir sind krank. Die Ursache kann von außen kommen, manchmal liegt sie auch in uns selbst, in unserer Einstellung, in unserem Verhalten, oder in unseren Genen. Was können wir tun? Wer hilft uns? Wie sind unsere Chancen? Wir wollen alles wissen, aber manchmal gibt es keine genaue Antwort, manchmal ist es das Schwerste, gerade diese Ungewissheit aushalten zu können.

symptome

 

Banal oder gefährlich? Alarmzeichen oder einfach nur lästig? Es geht darum, auf unseren eigenen Körper hören zu können, ihn zu verstehen. Dabei versteht und spricht jede und jeder anders. Diese individuelle Sprache zu verstehen fällt selbst Profis nicht leicht. Aber auch alle, die keinerlei Ahnung von Anatomie, Physiologie, Molekularbiologie haben profitieren davon, wenn sie selbst die Erscheinungen und Reaktionen Ihres Körpers deuten können.

tabletten

Viel hilft viel. Oder darf es doch etwas weniger sein? Der eigene Körper ist zu allerletzt eine Müllkippe für die pharmazeutische Industrie. Was sie als Medikament einnehmen muss in erster Linie Sinn machen. Klar helfen auch Placebos und niemand verschreibt eine Tablette zum Spaß, aber sich wirklich beschränken zu können – eben auch nein sagen zu können – ist eben auch in der Medizin schwierig.

therapie

Was ist die beste Therapie? Es gibt selten nur eine Möglichkeit. Oft besteht die Wahl, interessant ist es die einzelnen Alternativen für sich abzuwägen. Gerne helfen wir dabei, eine Entscheidung zu finden – oder vielleicht auch mit einer Entscheidung zu warten. Denn Abwarten und Tee trinken, kann manchmal sogar der bessere Rat sein, als (vor-)schnell zu handeln.